Brummton Schallarchiv

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInteile in deinem Netzwerk

Brummtöne werden in überwiegenden Fällen von technischen Anlagen erzeugt, z.B. von Lüftungsanlagen, Luftwärmepumpen, Stirlingmotoren in Blockheizkraftwerken, Kühlschränken oder vom Computerlüfter des Nachbarn. Um Erfahrungswerte über die Geräuschcharakteristiken zu erhalten, sollen bei brummton.com Audiodateien in einem Brummton Schallarchiv gesammelt werden. Zur Aufnahme wird ein digitaler Waverekorder benötigt, welcher eine Wav- oder MP3-Datei erzeugt. Je leiser das Geräusch, umso empfindlicher sollte das Aufnahmegerät sein.

Geräuschbeispiele einschicken

Das Geräusch muss mit normaler Lautstärke hörbar sein, sonst macht die Veröffentlichung keinen Sinn. Je mehr Brummtonbetroffene mithelfen, um so wirkungsvoller wird das Archiv. Bitte schickt eine Datei per Email an info@brummton.com. Falls kein Aufnahmegerät verfügbar ist, wird dies leihweise zur Verfügung gestellt.

Erstes Klangbeispiel

Das erste Klangbeispiel ist die Aufnahme nahe einer Biogasanlage mit Geräuschen des Blockheizkraftwerks und der Rührwerke.
=> mp3-Datei siehe Pfeil unten:

4 Gedanken zu „Brummton Schallarchiv

  1. dennis wild

    Liebe Frau Mertsch.

    Ich höre einen ganz ähnlichen Brummton in Pasing.

    Ich möchte ger mit Ihnen Kontakt aufnehmen unter telefon 352367.

    Antworten
  2. Sandra

    Hallo Frau Mertsch
    Haben Sie das Problem lösen können? Falls ja wie?
    Uns geht es seit 4 Wochen genauso bzw ich (Mutter) bin die einzige die das Geräusch wahrnimmt, deckt sich mit ihren Angaben- wohnen aber auch seit September 13 schon im Haus-bisher ist mir nichts aufgefallen.
    Nähe Werkstatt und Waschanlage, auch Industriebetrieb ist in der Nähe, dort war wohl immer wieder Ärger wg Schallschutz allerdings hört es in unserer Nachbarschaft keiner!
    Mich macht es wahnsinnig,da es so leise ist das es bisher nur ich wahrnehme- eben dieser Dieselmotor der läuft aber keiner fährt und teilweise mit Vibration :(….. Wie kann man das messen? Ggf war es auch schon immer da aber ich Hör es erst jetzt da ich zu der zeit nachts wach wurde und es dort dann das erste mal wahrgenommen habe.
    Ich weis nicht an wen ich mich wenden soll , da unsere Nachbarn es nicht hören, ich es bei zwei von denen im Haus aber schon wahrgenommen habe , mein Gehör ist leider sehr gut und ich habe Angst das es Niedrigfrequenzen sind wo man nichts machen kann?!?! Will aber die Quelle wissen sonst kann ich mich gar nicht mehr ablenken ….wir wohnen in einem Reihenhaus mit 7 Häusern- wir sind nr 6 und in Haus 3 habe ich es wahrgenommen und nr 7 welche nichts hören ?!?!!!?
    Bitte Info an Sandra.doerflinger@gmx.de
    DANKE!!!

    Antworten
  3. jweise Artikelautor

    Hallo Frau Mertsch, bei extrem leisen Tönen muss man mit einem hochwertigen Mikrofon anrücken. Das wird normalerweise nicht ausgeliehen. Leider haben die Umweltämter üblicherweise keine geeignete Messausrüstung. Sie werden wohl einen Profi für die Erstaufnahme beauftragen müssen. Wo wohnen Sie denn? Joachim Weise

    Antworten
  4. Angelika Mertsch

    Sehr geehrter Herr Weise,
    ich habe seit ca 4 Monaten ein ständiges Brummen,das sich wie ein Dieselmotor im Leerlauf,kurz Gas,dann wieder Leerlauf
    anhört.Es ist mal lauter mal leiser,vor allem nachts dröhnt es
    im Haus so,dass man keinen Schlaf finden kann.Für mich schlimm ist es,dass dieses Brummen außer meiner Tochter
    keiner hören kann da dieser Ton anscheinend so tieffrequent
    Ist.Wir haben ca.400 m Luftlinie entfernt eine Brauerei,deren
    Kessel mit deren Lüftung von unseren Fenstern aus gesehen
    werden können.Das Umweltamt hat mich auf den
    Technischen Direktor verwiesen,der zwar bemüht
    scheint,aber nach 3 x telefonieren genervt war und auch auf
    e-mails nicht geantwortet hat.Das Recherchieren kann
    tagesfüllend sein und die Nerven der ganzen Familie liegen
    blank.Wir wohnen seit 17 Jahren am gleichen Ort,haben nie
    was von der Brauerei mitbekommen.Diese hat Veränderungen
    an den Kesseln vorgenommen und eine Kùhlklappe am
    Kühlhaus eingebaut. Kann es sein,dass die Lüftungsrohre
    oder der Einbau der Kühlklappe solch einen Schall
    verursachen kann,der sich wie ein Dieselmotor anhört. Sie
    schreiben,man könnte sich ein Messgerät ausleihen.Meine
    Frage wäre,ob dies möglich wäre.Die Brauerei misst
    nur den Dezibelwert vor den Maschinen,das Brummen im Haus interessiert die nicht. Ich wäre um eine
    baldige Antwort sehr dankbar.Im Voraus vielen Dank für Ihre
    Bemühungen.Sie sind außer einen Gutachter zu beauftragen
    meine letzte Hoffnung.Mit freundlichen Grüßen
    Angelika Mertsch

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.