Antwort auf: Inftaschall ist plötzlich überall

#698

Hella

Hallo alle zusammen,

seit einigen Monaten habe ich mit gefühlten Schall-Belästigungen zu kämpfen,
bin mit den nerven ziemlich am Ende und weiß kaum noch weiter.

Es fühlt sich hier in meiner Wohnung rundherum so an, als wenn ich auf einer
Rüttelplatte stehe, wie in einer automatischen Massier-Einheit, aber nicht
wohltuend, sondern schmerzend. Schlafen kann ich nicht, mein Bett scheint zu
“hüpfen”, obwohl ich eine Akustikmatte untergelegt hatte und das Bett
auf Gummiplatten stellte, ist es nicht ruhig. Ich spüren die Schalldrücke,
am Fussboden kribbelt, prickelt, sticht es in den Füssen, Beinen.
Mein Körper wird in Schwingungen versetzt, was garantiert gesundheitsschädlich
ist. Mit meinem “Becher-Telefon” konnte ich in fast allen Bereichen der Wohnung dumpfes Wummern finden, was auch immer das ist. Auf jeden Fall keine Musik. Hilfe finde ich nicht. Auch der Mieterverein ist nicht in der Lage
hier einzuschreiten.

Ich vermute, dass die nachbarn unter mir eine Soundanlage oder Wlan fehlerhaft betreiben, oder einen Körperschallwandler. Oder von irgendwo anders im Hause dringt Körperschall ins Haus ein und nur in meiner Wohnung ist es zu merken,,,
Meine Nachbarn bemerken angeblich nichts….

Besichtigungen der Hausverwaltung zur Mittagsstunde haben nichts ergeben,
allerdings sind die Mitarbeiter nicht in sämtlichen Wohnungen gewesen, sondern
nur in der direkten Umgebung.

Das Bundesumweltamt erklärt sich momentan nicht für zuständig. Die deutschen Länder haben jeweils eigene Immissionsgesetze. Fachanwälte kenne ich nicht
– vielleicht kann mir jemand anders eine Hinweis geben? Ich wäre sehr dankbar dafür, denn langsam verzweifel ich.

Für Hinweise und Hilfe wäre ich sehr dankbar.