Infraschall und Gesundheit

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInteile in deinem Netzwerk

Die Bürgerinitiative BTG Laimering-Rieden-Gallenbach hatte Dr. med. Johannes Mayer aus Rieden zu einem Vortrag eingeladen. Der Referent sollte für die Windkraftgegner die Zusammenhänge zwischen Infraschall von Windanlagen und gesundheitlichen Problemen anschaulich darstellen:
“Obwohl der Infraschall nicht hörbar sei, werde er vom Ohr über die äußeren Haarzellen als Impuls in das Stammhirn übertragen und könne dort die Zentren für Gleichgewicht, Atmung und Herzfrequenz stören. Zusätzlich komme es zur Überlagerungen biologischer Rhythmen. Kurzfristige Reaktionen auf Infraschall seien unter anderem Ohrdruck, Unsicherheits- und Angstgefühle, Schwindel, Erschöpfung, Morgenmüdigkeit oder Herabsetzung der Atemfrequenz.”
Vollständiger Artikel in der Augsburger Allgemeine vom 12.5.14

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.