Schlagwort-Archiv: Umweltbundesamt

Vortrag von Iris Schmonsees zur DIN 45680

Vortag im Rahmen der Veranstaltung des Umweltbundesamts “Tieffrequenter Lärm in Wohngebieten”

In der Hoffnung, daß die Neufassung der DIN 45680 zielführend ist, bin ich zunehmend enttäuscht, da keine Fortschritte zu hören, zu lesen oder festzustellen sind; von 2013-2017, also bis heute, nichts von offizieller Seite. Da ich von Ihnen als Einsprecherin zu E DIN 45680 :2013-09 nichts hörte, hinsichtlich Umsetzung meiner Einsprüche und nun endlich hier sein darf, teile ich ihnen meine Sichtweise, nach vielfältiger Ursachensuche, meine Rechercheergebnisse und meine resultierenden Schlussfolgerungen mit. Der Themenkreis erstreckt sich von Infraschall & Elf (extremly low frequencies), Akustik/Anregugnsfrequenzen, techn.- und natürliche elektromagnetische Felder/Sendefrequenzen und deren Wirkmechanismen bzw. Reizkanäle: Ohrnerv, Hautoberfläche, Organe, Wirkmechanismen im Gehin z.B ungewollte Konditionierung auf Reizmuster, über Newtonsche Gesetze bis hin zur Quantenmechanik. Entschuldigen Sie bitte, wenn ich nicht alles aufführe….
Weiterlesen

Ansprechpartner für Brummtonsuche in Oranienburg

Monika Kuhfahl organisiert die Brummtonsuche in Oranienburg. Sie bildet sich das Geräusch nicht ein, andere Betroffene hören es auch. Das Bundesumweltamt ist eingeschaltet. Deren Bericht steht aber noch aus. Wer sich zwischenzeitlich mit Frau Kuhfahl in Verbindung setzen möchte, schreibt an ihre Emailadresse monikakuhfahl@web.de.

Pressemeldung vom 8.3.13 lesen

 

UBA aktualisiert Merkblatt zu tieffrequentem Schall

Das Merkblatt zu Geräuschbelastung durch tieffrequenten Schall, insbesondere durch Infraschall im Wohnumfeld des Umweltbundesamtes (UBA) wurde am 8.2.2013 aktualisiert. Das UBA hat im Jahr 2011 ein Forschungsvorhaben zu dieser wichtigen Thematik vergeben. Die Ergebnisse sollen 2014 vorliegen.
www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/420/dokumente/geraeuschbelastung_durch_tieffrequenten_schall.pdf